vergrößernverkleinern
Jordan Taylor (r.) von ALBA Berlin im Duell mit Kevin Pangos von Gran Canaria
Jordan Taylor (r.) feiert mit ALBA Berlin den dritten Sieg in Folge © Imago

ALBA sorgt weiter für Furore und fügt dem Tabellenführer die erste Pleite zu. Bonn kassiert eine bittere Niederlage, erhält aber Schützenhilfe eines Ligakonkurrenten.

Bundesliga-Tabellenführer ALBA Berlin weiß auch im Eurocup weiter zu beeindrucken.

Die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic gewann am vierten Spieltag der Gruppenphase gegen die zuvor ungeschlagegen Spanier von CB Gran Canaria mit 84:71 (35:47) und feierte damit den dritten Erfolg in Serie.

ALBA dreht Partie

Die in der Bundesliga noch ungeschlagenen Berliner schlossen an der Spitze der Gruppe B damit zu Gran Canaria, Finalteilnehmer der Vorsaison, und Grissin Bon Reggio Emilia (jeweils 3:1 Siege) auf.

ALBA lag in der ersten Halbzeit bereits mit 16 Punkten zurück, drehte die Partie aber vor allem dank eines starken dritten Viertels (25:7). Elmedin Kikanovic war mit 24 Zählern bester Werfer vor 7944 Zuschauern in der Hauptstadt.

Rückschlag für Bonn

Die Telekom Baskets Bonn kassierten im zweithöchsten Europapokal derweil eine bittere Heimniederlage.

Die Rheinländer unterlagen gegen Aquila Basket aus Trient mit 89:96 (42:50) und fielen damit im Rennen um die Tabellenführung der engen Gruppe A zurück, profitierten aber immerhin von Schützenhilfe durch Ligarivale EWE Baskets Oldenburg. Die Niedersachsen feierten beim 84:81 (40:43) gegen JSF Nanterre ihren ersten Sieg. Bonn und Nanterre liegen nun gleichauf und verfolgen den Tabellenführer Trient.

In Gruppe C musste ratiopharm Ulm zudem im Verfolgerduell bei CAI Saragossa ein 59:69 (36:37) hinnehmen, liegt mit zwei Siegen und zwei Niederlagen weiter im Soll. Für den Einzug in die Zwischenrunde reicht in den Sechsergruppen nach zehn Spieltagen der vierte Platz.

STENOGRAMME:

ALBA Berlin - CB Gran Canaria 84:71 (35:47)
Beste Werfer: Kikanovic (24), Milosavljevic (11), Giffey
(10) für Berlin - Pangos (18) für Gran Canaria
Zuschauer: 7944

Telekom Baskets Bonn - Aquila Basket Trient 89:86 (42:50)
Beste Werfer: White (23), McKinney (14), Klimavicius (13), Mädrich (12) für Bonn - Wright (21), Lockett (20), Pascolo (18), Forray (14) für Trient
Zuschauer: 3840

EWE Baskets Oldenburg - JSF Nanterre 84:81 (40:43)
Beste Werfer: Qvale (16), Aleksandrov (14), Paulding (14), Prepelic (14), Duggins (11) für Oldenburg - Riley (19), Campbell (17), Mitchell (12), Jaiteh (10) für Nanterre
Zuschauer: 1012

CAI Saragossa - ratiopharm Ulm 69:59 (37:36)
Beste Werfer: Sastre (16), Fotu (13), Norel (10) für Saragossa - Butler (15), Morgan (11) für Ulm
Zuschauer: 5172

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel