vergrößernverkleinern
Bryce Taylor stellte mit seinen Freiwürfen den Auswärtssieg des FC Bayern sicher
Bryce Taylor stellte mit seinen Freiwürfen den Auswärtssieg des FC Bayern sicher © Getty Images

Die Münchner setzen sich im Eurocup nach großem Kampf bei Bilbao Basket durch und klopfen an die Tür zum Achtelfinale. ratiopharm Ulm droht dagegen das Aus.

Der FC Bayern hat auch sein drittes Spiel in der Top-32-Runde des Eurocups gewonnen.

Der Vizemeister setzte sich beim spanischen Klub Bilbao Basket nach hartem Kampf mit 78:76 (41:40) durch und steht damit in Gruppe G vor dem Einzug ins Achtelfinale.

"Das war ein sehr intensives Spiel. In den letzten fünf Minuten haben wir verstanden, wie es geht und gute Entscheidungen getroffen zu einem verdienten Sieg", sagte FCB-Trainer Svetislav Pesic nach dem neunten Pflichtspielsieg seines Teams in Serie: "Wir können außerdem mitnehmen, dass wir jetzt wissen, wie wir nächsten Mittwoch zu Hause das schwere Rückspiel gegen Bilbao angehen müssen."

Dem Gruppenrivalen ratiopharm Ulm droht dagegen das Aus:  Das Team von Thorsten Leibenath verlor gegen Banvit BK aus der Türkei mit 80:92 (38:36) und kassierte die dritte Niederlage.

In Gruppe L feierten die MHP Riesen Ludwigsburg ihren ersten Sieg beim 94:84 (44:45) gegen die Italiener von Reyer Venedig.

Nur die beiden besten Mannschaften jeder Vierergruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Vor 5780 Zuschauern in Bilbao war Alex Renfroe mit 16 Punkten bester Werfer der Münchner, über die komplette Distanz konnte sich keines der Teams entscheidend absetzen.

Bryce Taylor sorgte in der letzten Sekunde mit zwei verwandelten Freiwürfen für die Entscheidung.

Derweil buchten die Frankfurt Skyliners im FIBA Europe Cup vorzeitig das Ticket fürs Achtelfinale. Bei den Schweden von Södertälje Kings siegte das Team von Gordon Herbert mit 95:81 (52:32) und blieb damit weiter ohne Niederlage.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel