vergrößernverkleinern
Nihad Djedovic  (r.) war mit 28 Punkten Topscorer der Bayern
Nihad Djedovic (r.) war mit 28 Punkten Topscorer der Bayern © Getty Images

Der FC Bayern macht im Eurocup vorzeitig die nächste Runde klar, auch Oldenburg ist weiter. Ludwigsburg feiert einen wichtigen Sieg. Ulm verabschiedet sich ohne Sieg.

Vizemeister Bayern München und Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg haben vorzeitig das Achtelfinale im Basketball-Eurocup erreicht.

Der Bundesliga-Zweite aus München machte mit dem 77:62 (41:35) gegen Banvit Bandirma aus der Türkei am vorletzten Spieltag der Top-32-Runde in der Gruppe G den Sprung unter die letzten 16 perfekt. Oldenburg qualifizierte sich mit dem 92:88 (41:41) gegen Limoges CSP/Frankreich in der Gruppe I.

ALBA Berlin droht dagegen nach dem 78:91 (45:47) bei Armani Mailand in der Gruppe J das Aus. Allerdings können die Berliner am kommenden Dienstag im Endspiel gegen Klaipeda aus eigener Kraft die nächste Runde erreichen.

Ihre letzte Chance wahrten die MHP Riesen Ludwigsburg mit dem 81:76 (44:42) beim polnischen Vertreter Stelmet Zielona Gora. Jon Brockman war mit 19 Punkten und 17 Rebounds maßgeblich für den zweiten Sieg des Bundesliga-Sechsten in der Gruppe L verantwortlich.

In München war Nihad Djedovic mit 28 Punkten vor 5020 Zuschauern erfolgreichster Werfer. Oldenburg hatte in Vaughn Duggins (21) den besten Punktesammler. Für Alba traf Kresimir Loncar (20) am besten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel