vergrößernverkleinern
Johannes Voigtmann
Johannes Voigtmann war mit 16 Punkten bester Werfer bei Frankfurt © Getty Images

Die Frankfurt Skyliners ziehen ins Endspiel des FIBA Europe Cup ein. Angeführt von Johannes Voigtmann ringen die Hessen BC Krasnojarsk nieder.

Basketball-Bundesligist Frankfurt Skyliners hat sich mit einer Energieleistung für das Finale des FIBA Europe Cups qualifiziert.

Im Halbfinale des Final-Four-Turniers im französischen Chalon-sur-Saône setzten sich die Hessen gegen BC Krasnojarsk/Russland 59:56 (30:29) durch und treffen im Endspiel am Sonntag (20.30 Uhr) auf Pallacanestro Varese. Die Italiener hatten zuvor Gastgeber Elan Chalon 91:82 (48:53) bezwungen.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gab das Team von Headcoach Gordon Herbert das Spiel im dritten Durchgang (9:16) zunächst aus der Hand.

Im Schlussviertel spielte der Bundesligist aber furios auf und ließ sich den Finaleinzug auch von einer späten Offensive der Russen nicht mehr nehmen. Top-Scorer der Skyliners war Nationalspieler Johannes Voigtmann mit 16 Punkten.

Stenogramm:

Fraport Skyliners - BC Krasnojarsk 59:56 (30:29)
Beste Werfer: Voigtmann (16), Theodore (12) für Frankfurt - Sergejew (13), Kennedy (12), Taylor (12) für Krasnojarsk

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel