vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v Brose Baskets  - BBL Final Game 4
Bryce Taylor und der FC Bayern feiern einen wichtigen Sieg © Getty Images

Der FC Bayern fährt einen wichtigen Sieg ein und kann für die die nächste Runde des EuroCups planen. Auch Ulm ist trotz einer Pleite weiter. ALBA Berlin muss sich gedulden.

 Bayern München und ratiopharm Ulm haben den vorzeitigen Einzug in die zweite Gruppenphase des Eurocups geschafft, Pokalsieger ALBA Berlin muss sich dagegen weiter gedulden.

 Die Bayern feierten durch das 90:79 (43:47) bei UCAM Murcia den vierten Sieg im sechsten Spiel und übernahmen die Tabellenführung von den Spaniern. 

Die in der Bundesliga bisher zehnmal in zehn Spielen siegreichen Ulmer stehen trotz der 72:76-Niederlage beim bislang sieglosen Letzten Olimpija Ljubljana ebenfalls in der zweiten Runde.

Da der deutsche Vizemeister den direkten Vergleich gegen die Slowenen gewonnen hat, kann Ljubljana nicht mehr vorbeiziehen. Selbst in einem möglichen Dreiervergleich zwischen Ulm, Ljubljana und Krasnodar stünde der Bundesligist in der nächsten Runde.

Berlin kassierte dagegen nach drei Siegen zum Auftakt durch das 88:92 (46:44)-Niederlage gegen Bilbao Basket die dritte Niederlage in Folge. 

Chimki Moskau hat nun vier Siege, ALBA und Baloncesto Fuenlabrada je drei und Lietuvos Rytas sowie Bilbao je zwei - wobei die Spanier noch ein Spiel mehr zu absolvieren haben. Die besten vier Teams der Fünfergruppen erreichen die Runde der besten 16 Teams.

Fast die gesamte Partie über führte ALBA knapp, doch Bilbao ließ sich nie abschütteln und zog im Schlussabschnitt mit zehn Punkten in Folge vom 69:75 zum 79:75 vorbei. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel