vergrößernverkleinern
Zum Abklatschen: Bayern-Trainer Svetislav Pesic sah ein starkes letztes Viertel seines Teams

Der deutsche Meister Bayern München hat in der Turkish Airlines Euroleague seinen ersten Sieg gefeiert.

Gegen den viermaligen Euroleague-Gewinner Panathinaikos Athen setzte sich die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic 81:75 (32:35). Zum Auftakt hatte Bayern eine 81:83-Niederlage beim FC Barcelona hinnehmen müssen.

Die Bayern erholten sich vor 5680 Zuschauern zu Beginn der Partie von einem schnellen 0:6-Rückstand und lagen bis zum 32:27 kurz vor der Pause in Führung.

Dann allerdings trumpfte Athen mit einem 8:0-Lauf zur Halbzeitführung auf. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel drehten die Gastgeber in der Schlussphase auf und sicherten sich einen letztendlich verdienten Erfolg.

Beste Werfer bei den Münchner waren Dusko Savanovic mit 20, Nihad Djedovic mit 14 und Anton Gavel mit 13 Punkten, bei den Gästen erzielte Esteban Batista 18 Punkte.

In der "Todesgruppe" C treffen die Bayern ausschließlich auf Landesmeister: Nächster Gegner ist am 31. Oktober Armani Mailand, zudem warten noch die Polen von Turow Zgorzelec und Fenerbahce Istanbul auf die Münchner.

Die jeweils besten Vier der vier Sechsergruppen qualifizieren sich für die nächste Runde der Top16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel