vergrößernverkleinern
Musste lange zittern: Real Madrids Trainer Pablo Laso

Mitfavorit Real Madrid ist am 2. Spieltag der Turkish Airlines Euroleague haarscharf an einer Blamage vorbeigeschrammt.

Beim russischen Vertreter Unics Kasan gewannen die Königlichen nur durch einen Korb von Sergio Llull 1,2 Sekunden vor der Schlusssirene 76:75 (35:31).

Sieben Sekunden vor Spielende hatte James White (13 Punkte, 4 Rebounds) mit einem Dreier Kasan auf eine Sensation hoffen lassen.

Der Mexikaner Gustavo Ayon und der Ex-Maverick Rudy Fernandez erzielten jeweils zehn Punkte für die Madrilenen, die in Gruppe A ungeschlagen bleiben (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

Bei den Gastgebern ragte der aus Mailand gewechselte Keith Langford heraus, der 21 seiner 23 Punkte nach der Halbzeit erzielte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel