vergrößernverkleinern
Coach Sasa Obradovic muss mit ALBA Berlin gegen Zalgiris Kaunas ran
ALBA Berlins Coach Sasa Obradovic trifft auf seinen Ex-Verein © Getty Images

Mit einer ausgeglichenen Bilanz nach vier Spieltagen hat sich ALBA Berlin in der Top 16-Runde der Euroleague bislang gut behauptet.

Jetzt wollen die Berliner am 5. Spieltag der Euroleague mit einem Auswärtssieg bei Schlusslicht Crvena Zvezda Telekom Belgrad (ab 20.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) in der Tabelle weiter nach oben klettern.

Nach dem 75:65-Sieg beim Geisterspiel in Istanbul ist ALBA Berlin auf den sechsten Platz der Tabelle geklettert.

Für Berlins Headcoach Sasa Obradovic wird die Partie in Belgrad es ein ganz besonderes Gastspiel, denn er trifft an seinem Geburtstag auf den Klub, mit dem er 1993 unter anderem die jugoslawische Meisterschaft feierte.

"Das wird am Donnerstag eine seltsame Erfahrung, denn ich coache zum ersten Mal gegen "meinen Klub". Aber das ist die eine Seite - die andere ist, dass ein Sieg für beide Klubs enorm wichtig wäre. Gegen diese tolle Kombination aus Talent, Größe und Athletik in der Pionir-Halle anstelle der größeren Kombank-Arena zu spielen, macht für uns die Aufgabe noch schwerer, weil viele meiner Spieler noch nie in einer solchen Atmosphäre gespielt haben."

Seit dieser Saison steht bei den Serben, die besser unter dem Namen Roter Stern Belgrad bekannt sind, der deutsche Nationalspieler Maik Zirbes unter Vertrag.

SPORT1 überträgt das Duell ab 20.40 Uhr LIVE im TV und im kostenlosen LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel