Video

ALBA Berlin hat in der Top-16-Runde der Euroleague die erste Niederlage kassiert. Trotz einer engagierten Vorstellung unterlag das Team von Headcoach Sasa Obradovic beim litauischen Meister Zalgiris Kaunas 62:75 (28:35).

Der deutsche Pokalsieger, der zum Auftakt der Zwischenrunde mit einem Sieg gegen den FC Barcelona überrascht hatte, lief von Beginn an einem Rückstand hinterher.

Dank vieler Fehler der Gastgeber und 16 Punkten von Topscorer Jamel McLean blieb ALBA aber im Spiel.

Im Schlussviertel kam Berlin zwischenzeitlich noch einmal bis auf vier Zähler heran, am Ende stand dennoch die dritte Pleite im fünften Duell mit Zalgiris.

ALBA hat dennoch weiter alle Chancen, sich als eines der vier besten Teams der Gruppe E für das Viertelfinale zu qualifizieren.

Zalgiris Kaunas - Alba Berlin 75:62 (35:28)

Beste Werfer: Anderson (16), Jankunas (14), Milaknis (12), Gudeaitis für Kaunas
McLean (16), Hammonds (13), Banic (12) für Berlin
Zuschauer: 8214

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel