vergrößernverkleinern
BASKET-EURL-CSKA-PANATHINAIKOS
Moskaus Andrei Kirilenko (r.) und Sasha Kaun (l.) ließen Athen auch im zweiten Spiel keine Chance © Getty Images

Mitfavorit ZSKA Moskau hat im Viertelfinale der Euroleague auch das zweite Spiel gegen Panathinaikos Athen gewonnen. Der russische Topklub bezwang Athen am Donnerstag mit 100:80 (47:35).

Mit der 2:0-Führung hat ZSKA nun beste Chancen auf das Erreichen des Final Four.

Der US-Amerikaner Sonny Weems war mit 20 Punkten bester Werfer seines Teams. Superstar Milos Teodosic blieb mit fünf Zählern und acht Assists im Gegensatz zu Spiel eins (18/8) eher blass.

Bei den Gästen konnten gleich sechs Spieler zweistellig scoren, doch die schwache Defensive verhinderte den Ausgleich in der "best-of-five"-Serie.

Maccabi mit dem Rücken zur Wand

Auch Fenerbahce Istanbul ist mit 2:0 in Führung gegangen. Die Türken setzten sich im zweiten Duell mit ALBA-Schreck Maccabi Tel Aviv klar mit 82:67 (50:34) durch.

Andrew Goudelock führte Fener mit 19 Punkten an. Semih Erden kam auf 12 Zähler. Für die Israelis hielt Jeremy Pargo (16) dagegen.

Die dritten Spiele finden kommenden Montag in Athen und Tel Aviv statt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel