vergrößernverkleinern
Dusko Savanovic (r.) ist angeschlagen
Dusko Savanovic (r.) ist angeschlagen © Getty Images

Vizemeister Bayern München plagen vor dem Euroleague-Gruppenspiel bei Khimki Moskau am Donnerstag erhebliche Verletzungsprobleme.

Der Einsatz von Dusko Savanovic ist fraglich, Paul Zipser, Alex Renfroe und Nihad Djedovic sind angeschlagen. Maxi Kleber befindet sich weiterhin im Aufbautraining.

Die Fußverletzung von Nationalspieler Zipser, der im Bundesligaspiel bei den Eisbären Bremerhaven (86:80 n.V.) umgeknickt war, ist nicht schwerwiegend. "Gott sei Dank ist nichts gerissen, er konnte trainieren", sagte Trainer Svetislav Pesic.

Renfroe setzte wegen seiner schmerzhaften Hüftblessur am Dienstag vorsichtshalber mit dem Training aus. Probleme hat auch Nihad Djedovic, der in der vorigen Woche ebenfalls umgeknickt war.

Dass der zuletzt schmerzlich vermisste Savanovic wegen seiner Knieschmerzen auf der Kippe steht, wiegt laut Pesic besonders schwer, "denn er ist unser stabilster Spieler bisher in der Saison".

Die Bayern sind vor dem siebten von zehn Vorrundenspielen Fünfter der Gruppe A. Vier Teams kommen weiter.

"Wir brauchen jetzt einen Sieg, und wir wissen, dass wir auch gegen einen so starken Gegner wie Khimki gewinnen können", so Forward Deon Thompson.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel