vergrößernverkleinern
Elias Harris und die Brose Baskets glänzten gegen Kaunas
Elias Harris und die Brose Baskets glänzten gegen Kaunas © Imago

Bamberg meldet sich nach der Auftaktniederlage in der Euroleague eindrucksvoll zurück. Der Deutsche Meister fegt Zalgiris Kaunas vom Parkett und feiert eine Premiere.

Der Deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat seinen ersten Sieg in der Top-16-Runde der Euroleague überhaupt gefeiert.

Das Team von Trainer Andrea Trinchieri setzte sich gegen Zalgiris Kaunas aus Litauen in eigener Halle deutlich mit 96:63 (49:29) durch und liegt in Gruppe F damit wieder im Soll.

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte Bamberg zum Auftakt nur knapp einen Sieg bei Titelverteidiger Real Madrid verpasst.

Gegen Kaunas geriet der Erfolg des Bundesliga-Tabellenführers nie in Gefahr. Janis Strelnieks war mit 19 Punkten bester Werfer der Bamberger vor 6661 Zuschauern.

Bambergs weitere Gegner im Kampf um die Viertelfinal-Tickets sind Reals Ligakonkurrenten FC Barcelona und Laboral Kutxa Vitoria sowie ZSKA Moskau, Chimki Moskau (beide Russland) und Olympiakos Piräus (Griechenland).

Die jeweils vier besten Teams der beiden Achtergruppen qualifizieren sich für die Runde der letzten Acht. Der zweite deutsche Teilnehmer Bayern München war in der Hauptrunde ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel