vergrößernverkleinern
BASKET-EURL-REALMADRID-BROSE
Die Brose Baskets verloren das Hinspiel in Madrid mit 79:82 © Getty Images

Für das Highlight der Hauptrunde in der Euroleague gegen Real Madrid zieht der Deutsche Meister in eine größere Arena um. Die Halle in Nürnberg ist restlos ausverkauft.

Die Brose Baskets Bamberg ziehen für das Euroleague-Highlight gegen Real Madrid nach Nürnberg um.

Am Donnerstag (20.00 Uhr) trifft der deutsche Basketball-Meister in der Top-16-Runde auf das Starensemble aus Spanien, alle 8200 Eintrittskarten sind verkauft.

In der Saison 2005/06 hatten die Bamberger ihre internationalen Spiele in Nürnberg austragen, da die Kapazität der eigenen Halle damals nicht den Vorgaben entsprach. Zehn Jahre später treten die Brose Baskets freiwillig in der knapp 60 Kilometer entfernten fränkischen Metropole an, um mehr Fans unterbringen zu können.

Die heimische Brose Arena fasst 6800 Zuschauer.

 Bamberg liegt in der Gruppe F zur Halbzeit mit drei Siegen und vier Niederlagen auf dem siebten Platz. Die ersten vier Teams erreichen das Viertelfinale.

Im Hinspiel verpasste der Bundesligist in Madrid eine Überraschung beim 79:82 nur knapp.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel