vergrößernverkleinern
BASKET-EURL-OLYMPIACOS-BARCELONA
Vassilis Spanoulis steht mit Olympiakos Piräus im Final Four der Euroleague © Getty Images

Olympiakos Piräus ist ins Final Four der Basketball-Euroleague in Istanbul eingezogen. Der griechische Klub setzt sich gegen Anadolu Efes Istanbul durch und trifft nun auf Moskau.

Olympiakos Piräus komplettiert das Final Four der Basketball-EuroLeague im Mai in Istanbul.

Der griechische Klub besiegte Anadolu Efes Istanbul mit 87:78 und setzte sich in der Best-of-five-Serie mit 3:2 durch. Olympiakos folgt dem russischen Vertreter ZSKA Moskau, Fenerbahce Istanbul aus der Türkei und Spaniens Real Madrid in das Turnier der vier besten europäischen Basketball-Vereine.

Real Madrid trifft am 19. Mai auf Istanbul (17.30 Uhr MESZ), Piräus kämpft gegen Moskau um den Einzug ins Endspiel (20.30). Das Spiel um Platz drei und das Finale finden am 21. Mai statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel