Video

Für Dirk Nowitzki wäre die Heim-EM im kommenden Jahr ein gelungener Abschluss seiner Nationalmannschaftskarriere.

"Es wäre eine große Sache, nachdem wir ja in meiner ganzen Karriere in der Nationalmannschaft nie ein großes Heimturnier hatten, was natürlich schade war. Wir haben große Erfolge gefeiert und das wäre ein toller Abschluss", sagte Nowitzki im Gespräch mit SPORT1 in New York.

Der Star der Dallas Mavericks will aber erst im Sommer entscheiden, ob er wirklich an der EM teilnimmt: "Ich werde nächsten Sommer 37 Jahre alt und habe noch eine Menge Spiele hier vor mir mit hoffentlich einem langen Playoff-Run. Im Sommer können wir uns zusammensetzen, wie wir es in der Nationalmannschaft immer gemacht haben."

EM-Spiele vor heimischem Publikum sind für Nowitzki aber durchaus reizvoll: "Ich habe mich natürlich gefreut, dass die EM zumindest am Anfang in Berlin stattfindet. Das ist eine tolle Sache für den deutschen Basketball und Werbung für unseren Sport, wenn Länder wie Spanien oder Serbien in unser Land kommen. Aber jetzt möchte ich mich erst mal auf die Saison konzentrieren und dann setzen wir uns im Sommer zusammen und schauen, was machbar ist."

Vom neuen Bundestrainer Chris Fleming ist der 36-Jährige überzeugt: "Die Entscheidung fand ich gut. Ich glaube, dass er Deutschland und die Spieler gut kennt. Er spricht die Sprache, hat viele Jahre in Deutschland verbracht und kennt das System. Das war eine absolut logische Entscheidung. Er wird einen guten Job machen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel