vergrößernverkleinern
DBB-Präsident Ingo Weiss setzt auf Berlin als Spielort für die Olympia-Quali
DBB-Präsident Ingo Weiss vermutet, die Brose Baskets hätten Theis zur Absage geraten © Getty Images

Berlin - Verbands-Chef Ingo Weiss glaubt, hinter der umstrittenen EM-Absage des Bambergers stecke italienischer Druck. Haben die Brose Baskets wider der Statuten gehandelt?

Die von Dirk Nowitzki hart kritisierte EM-Absage von Daniel Theis könnte laut des Präsidenten des Deutschen Basketball-Bundes ein Nachspiel haben.

"Das ist auch eine Sache, die beim Verein und beim Trainer liegt", sagte Ingo Weiss bei einem Pressegespräch vor dem abschließenden deutschen Vorrundenspiel gegen Spanien in Berlin und unterstellte damit Druck von den Brose Baskets Bamberg und deren Head Coach Andrea Trinchieri auf den 23-Jährigen.

"Wenn der italienische Trainer oder der italienische Sportdirektor [Daniele Baiesi] sagt: 'Ich möchte nicht, dass du Nationalmannschaft spielst. Das ist zu viel für dich', ist das für den Spieler natürlich eine unangenehme Situation", meinte der DBB-Boss. Die Niederlage gegen Italien nach Verlängerung am Mittwoch hatte die Deutschen letztlich den Achtelfinal-Einzug gekostet.

Unmittelbar nach seiner Schulter-Operation Ende Juni habe sich Theis bei Twitter für fit erklärt und geschrieben: "Ich freue mich, Nationalmannschaft zu spielen", zitierte Weiss.

Bundesligisten haben eine Abstellungspflicht

Nun sollen Gremien der Beko Basketball-Bundesliga prüfen, ob der Deutsche Meister Bamberg seine im Grundlagenvertrag zwischen DBB und BBL festgelegte Abstellungspflicht verletzt habe.

"Das muss man auch mal hinterfragen. Und deshalb haben wir die BBL angeschrieben, sie möge uns doch bitte den ganzen Vorfall genau erklären."

Weiss bestätigte, dass der Power Forward dem Bundestrainer Chris Fleming mit einer Kurznachricht abgesagt habe: "Das macht man nicht. Die SMS hat der Bundestrainer sogar noch."

Der Präsident kann sich aber vorstellen, dass Theis der Verzicht schwergefallen sei. "Vielleicht hat er die SMS mit Tränen in den Augen geschrieben."

Kein Verständnis für Ohlbrecht

Mehr als ein halbes Dutzend deutscher Nationalspieler hatte für die Titelkämpfe abgesagt. Er könne es verstehen, wenn sich Spieler wie Lucca Staiger nach mehreren Sommern mit dem Nationalteam eine  Pause nehmen, sagte der 51-Jährige und stellte fest: "Bei Ohlbrecht habe ich kein Verständnis."

Ex-NBA-Profi Tim Ohlbrecht, in der kommenden Saison bei BK Jenissei Krasnojarsk in Sibirien unter Vertrag, hatte "aus persönlichen Gründen" - wie der DBB Ende Juni mitteilte - verzichtet.

Bei manchen läge auch der Verdacht nahe, dass sie sich nicht der großen Konkurrenz auf ihrer Position stellen wollten.

"Das ist nicht sauber"

Bei den Innenspielern herrschte vor Auftakt der Vorbereitung ein vermeintliches Überangebot. Von zehn Kandidaten, darunter Theis und Ohlbrecht, waren kurz vor der EM aber nur noch drei übrig: Tibor Pleiß, Johannes Voigtmann und Nowitzki.

Letzterer hatte nach der Niederlage gegen Italien geschimpft, es sei "eine Frechheit", dass  der Ende Juni an der Schulter operierte Theis parallel zur EM mit langer Einsatzzeit in Testspielen für Bamberg  auflaufe. "Das ist nicht sauber", befand auch Weiss.

Die Brose Baskets verteidigten Theis in einem am Donnerstagvormittag veröffentlichten Statement erneut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel