vergrößernverkleinern
Derrick Rose hat bislang 5,6 Punkte pro Partie geworfen
Derrick Rose hat bislang 5,6 Punkte pro Partie geworfen © getty

Die einen wollen den Fluch der Titelverteidigung brechen, die anderen den größten Erfolg.

Im ersten Halbfinale der WM in Spanien (ab 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und in den LIVESCORES) treffen die Vereinigten Staaten von Amerika auf den ewigen Geheimfavoriten Litauen.

Das Team USA gilt in Barcelona als Rekordweltmeister natürlicher als klarer Favorit - haben die mit NBA-Stars gespickten US-Boys doch in sechs von sieben Spielen über 90 Punkte erzielt.

Zuletzt gegen Slowenien (Bericht) waren es sogar 119. Nur Brasilien war am ersten Spieltag gegen Ägypten mit 128 Zählern besser.

Auch wenn das Viertelfinal-Ergebnis gegen Slowenien (119:76) happig ausgefallen ist, bis zur Halbzeit mühte sich das Team von Star-Trainer Mike Krzyzewski ordentlich.

Die USA lag lediglich mit 49:42 in Führung und profitierte dabei von extremen Rebound-Fehlern der Slowenen. (SERVICE: Die Statistiken der WM)

Gegen die Litauer sollte es unter dem gegnerischen Korb nicht so leicht werden.

Mit den Big-Men Jonas Valanciunas, Donatas Motiejunas und Darjus Lavrinovic haben die Osteuropäer ein schlagkräftiges Trio, um Anthony Davis und Co. Paroli zu bieten.

Zudem verfügen die Litauer durch alle Mannschaftsteile über gute Dreierschützen und können so variabel in der Offense agieren.

Dass den Amerikaner das Verteidigen an der Dreierlinie kein großes Vergnügen bereitet, zeigte sich schon gegen Slowenien, als die Dragic-Brüder immer wieder locker für Durchstecker auf die Center in die Zone ziehen konnten.

Für die USA wird das Duell mit dem Vize-Europameister 2013 der erste echte Härtetest, und das Favoriten auch bei dieser WM heftig ins Straucheln geraten können, bewiesen die Spanier im Viertelfinale (BERICHT: Spanien weint um die "Geköpften").

Hier gibt es alles zur Basketball-WM

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel