vergrößernverkleinern
Chantal Laboureur (l.) und Julia Sude stehen im Finale von Fuzhou
Chantal Laboureur (l.) and Julia Sude überraschen beim Turnier in Fuzhou und sichern sich den zweiten Platz © Getty Images

Das Beachvolleyball-Duo Chantal Laboureur/Julia Sude hat zwei Monate vor dem Start der WM in den Niederlanden (26. Juni bis 5. Juli) ein Ausrufezeichen gesetzt.

Beim Auftaktturnier der Beach World Tour im chinesischen Fuzhou belegten Laboureur/Sude überraschend den zweiten Rang. Die beiden mussten sich im Finale nur den Kanadierinnen Broder/Valjas 0:2 (17:21, 21:23) geschlagen geben.

Als Trost gab es ein Preisgeld in Höhe von 8000 Dollar (ca. 7357 Euro).

Damit kann sich das Duo weiter Hoffnungen auf einen Startplatz für das olympische Turnier 2016 in Rio de Janeiro machen. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) wird zwei Teams mit nach Brasilien nehmen.

Die Vizeweltmeisterinnen Katrin Holtwick/Ilka Semmler sowie Karla Borger/Britta Büthe und Laura Ludwig/Kira Walkenhorst, die ebenfalls als Kandidaten für Rio 2016 gelten, waren in Fuzhou nicht am Start.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel