vergrößernverkleinern
Laura Ludwig in Aktion beim Beachvolley
Laura Ludwig wurde 2012 Olympia-Fünfte © Getty Images

Die fünfmalige deutsche Beachvolleyball-Meisterin Laura Ludwig hofft nach der Rückkehr ihrer Spielpartnerin Kira Walkenhorst auf ihre dritte Teilnahme bei Olympischen Sommerspielen - und auf die erste Medaille.

"Es ist ein harter Konkurrenzkampf. Aber Kira und ich funktionieren verdammt gut - das müssen wir jetzt bei Turnieren zeigen. Rio ist unser Ziel", sagte die 29-Jährige.

Das Team vom Hamburger SV muss bis Juli 2016 auf internationalen Turnieren genügend Punkte sammeln, um in der Weltrangliste unter den besten 15 Paaren zu stehen - dann wäre die Teilnahme in Rio de Janeiro 2016 sicher.

Einen Startplatz für Deutschland könnten Ludwig/Walkenhorst bereits bei der Weltmeisterschaft im Juli in den Niederlanden ergattern. Ludwig ist zwiegespalten: "Wir können sehr gute Teams schlagen - das steht fest. Aber nach 19 Monaten ohne gemeinsames Pflichtspiel kommt die WM sehr früh."

Ludwigs 24 Jahre alte Partnerin Walkenhorst hatte nahezu die gesamte letzte Spielzeit aufgrund des Pfeifferschen Drüsenfiebers gefehlt. Seit 2013 spielt das Team zusammen und wurde schon im ersten gemeinsamen Jahr deutscher Meister. Ludwig nahm zuvor mit ihrer damaligen Partnerin Sara Goller zweimal an Olympia teil.

In Peking 2008 erreichte das Duo den neunten Platz, 2012 wurde das Team Fünfter in London.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel