vergrößernverkleinern
FIVB Gstaad Grand Slam - Day 5
Britta Büthe (l.) und Karla Borger sind amtierende Vize-Weltmeisterinnen © Getty Images

Das Stuttgarter Beachvolleyball-Duo Karla Borger/Britta Büthe hat beim ersten Turnier der Major Series im kroatischen Porec als einziges deutsches Frauen-Team das Viertelfinale erreicht.

Die Vize-Weltmeisterinnen bezwangen Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) im deutschen Achtelfinalduell mit 21:14 und 21:18.

Mit dem Einzug in die Runde der letzten Acht, in der es am Nachmittag gegen das australische Team Louise Bawden/Taliqua Clancy geht, haben Borger/Büthe bereits 17.000 Dollar Preisgeld sicher.

Holtwick/Semmler dürfen sich ebenso wie Chantal Laboureur/Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) mit 11.000 Dollar trösten. Laboureur/Sude waren an Sarah Pavan/Heather Bansley (Kanada) 1:2 gescheitert und beendeten das Turnier ebenfalls auf dem geteilten neunten Rang.

Als einziges von drei deutschen Männer-Teams schafften es Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) als Gruppenzweite in die K.o.-Runde.

Am Freitag glückte am letzten Spieltag ein 2:1-Sieg gegen die an Nummer drei gesetzten Polen Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel. Ausgeschieden nach nur einem Sieg aus drei Spielen sind Jonathan Erdmann und Kay Matysik (Berlin) sowie Markus Böckermann und Lars Flüggen (Hamburg).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel