vergrößernverkleinern
FIVB The Hague Transavia Grand Slam - Day 5
Katrin Holtwick und Ilka Semmler sind bereits eine Runde weiter © Getty Images

Die deutschen Duos liegen bei der WM in den Niederlanden nach einem starken Wochenbeginn auf Erfolgskurs.

Die beiden Herren-Kombinationen gewannen am Montag ihre Vorrundenbegegnungen ebenso wie das Damen-Quartett.

Bei den Damen zogen die Essenerinnen Katrin Holtwick/Ilka Semmler und auch Chantal Laboureur/Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) als ungeschlagene Gruppensiegerinnen bereits in die K.o.-Runde ein, während die Entscheidungen in den meisten anderen Gruppen der deutschen Mannschaften erst am Dienstag fallen.

Holtwick/Semmler feierten gegen die Tschechinnen Martina Bonnerova/Barbara Hermannova mit 2:0 ihren dritten Sieg im dritten und letzten Spiel der Gruppe D.

Mit der gleichen Bilanz empfahlen sich Laboureur/Sude durch ein 2:1 im "Endspiel" der Gruppe G gegen die Brasilianerinnen Juliana/Antonelli für die entscheidende Turnierphase.

Nach zwei Spielen noch mit weißer Weste sind außerdem bei den Herren die deutschen Meister Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) und bei den Damen die Hamburger WM-Fünften Laura Ludwig/Kira Walkenhorst.

Durch ihre jeweils ersten Siege wahrten auch die WM-Zweiten Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) sowie Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) im zweiten Durchgang ihre Chancen auf den Sprung in die Runde der besten 32.

Die Erst- und Zweitplatzierten der zwölf Vierergruppen erreichen sicher die K.o.-Phase. Außerdem qualifizieren sich acht besten Gruppendritten für die nächste Runde. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel