vergrößernverkleinern
NETHERLANDS-SAILING-ROYALTY
König Willem-Alexander eröffnete die erste Beachvolleyball-WM in den Niederlanden © Getty Images

König Willem-Alexander hat am Freitagabend im Theater Koninklijke Schouwburg Den Haag die erste Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in den Niederlanden eröffnet.

Die Titelkämpfe werden in Den Haag, Amsterdam, Rotterdam und Apeldoorn jeweils an besonderen Orten ausgetragen, 46 Nationen haben gemeldet. Die Teams des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) wollen wie in den vergangenen Jahren wieder Medaillen erobern.

Die niederländischen Organisatoren haben die spektakulärste WM in der noch jungen Geschichte der Sportart versprochen. In Den Haag wurde auf dem Hofvijver, einem großen Teich vor dem historischen Regierungssitz Binnenhof, ein schwimmendes Stadion für 5000 Zuschauer angelegt.

In Amsterdam wird auf dem Dam vor dem königlichen Palast gespielt, Rotterdam hat im Hafen als Kulisse seines Stadions den berühmten Ozeandampfer SS Rotterdam ausgesucht. In Apeldoorn finden die Wettkämpfe auf dem Marktplatz statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel