vergrößernverkleinern
FIVB Olsztyn Grand Slam
Laura Ludwig (l.) und Kira Walkenhorst überzeugen in Klagenfurt © Getty Images

Die Europameisterinnen im Beachvolleyball bezwingen im Finale von Klagenfurt ein Schweizer Duo und feiern eine gelungene Generalprobe für die Olympischen Spiele.

Die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst reisen mit einem Erfolgserlebnis zu den Olympischen Spielen (5. bis 21. August).

Die Medaillenkandidatinnen für Rio de Janeiro setzten sich im Finale der Olympia-Generalprobe in Klagenfurt gegen die Schweizerinnen Joana Heidrich/Nina Zumkehr mit 2:1 (24:22, 14:21, 15:11) durch und unterstrichen am Wörthersee ihre gute Form.

Am Morgen hatten sich Ludwig/Walkenhorst bereits im Halbfinale gegen ein Schweizer Duo durchgesetzt.

Gegen Tanja Hüberli und Nina Betschart, die den dritten Platz belegten, gewannen die Hamburgerinnen 2:0 (21:11, 21:19). Die anderen deutschen Olympia-Starterinnen, Karla Borger und Britta Büthe (Stuttgart), waren am Freitag im Viertelfinale gescheitert.

Bei den Männern sind Jonathan Erdmann/Stefan Windscheif (Berlin) im Achtelfinale ausgeschieden. Die beiden Spieler, die mit ihren Partnern Kay Matysik beziehungsweise Alexander Walkenhorst (Essen) das Ticket für Rio verpasst hatten, unterlagen den Russen Oleg Stojanowski/Artem Jasutkin mit 1:2 (23:21, 20:22, 11:15).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel