vergrößernverkleinern
Usain Bolt fühlt sich mit indischem Turban sichtlich wohl.
Usain Bolt fühlt sich mit indischem Turban sichtlich wohl. © usainbolt

Aktuell reist Usain Bolt durch Indien - allerdings nicht, um über die Sprintdistanz neue Rekorde aufzustellen, sondern um sich im Cricket zu versuchen. Seine Erlebnisse teilt der Leichtathletik-Star, der vorher durch China tourte, auf Twitter.

In einheimischem Gewand gekleidet grüßt Usain Bolt (28) seine Fans auf Twitter: "Namaste aus Indien". Später genoss der Jamaikaner in Bangalore die Gastfreundschaft der Einheimischen und pflanzte einen "Baum des Lebens". Seinen Besuch in einem der größten Länder der Welt verbindet Bolt standesgemäß auch mit etwas Sport.

Sein Ausrüster Puma lässt den 28-Jährigen heute im M. Chinnaswamy Stadion gegen Cricket-Star Yuvraj Singh (32) antreten. Der Sportartikelhersteller bewirbt das Event als "Kampf der Legenden". Auf Twitter schreibt Usain Bolt: "Indien, ich bin bereit! Bist du es auch?" Zu seinem Team sollen laut indischen Medienberichten unter anderem sein Freund Nugent Walker Junior und Cricketlegende Harbhajan Singh gehören. Das gegnerische Team setzt sich aus Zaheer Khan, einem indischen Bowler, und weiteren Personen zusammen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel