vergrößernverkleinern
David Alaba nimmt sich die Zeit für einen kurzen Heimaturlaub. Der Österreicher reist nach Wien, wo er die Gelegenheit hat, "ein kleines Tänzchen" mit einer Operndarstellerin aufzuführen. Man beachte auch die gewagte Bekleidungswahl des Bayern-Spielers (copyright: instagram: da_27)
David Alaba nimmt sich die Zeit für einen kurzen Heimaturlaub. Der Österreicher reist nach Wien, wo er die Gelegenheit hat, "ein kleines Tänzchen" mit einer Operndarstellerin aufzuführen. Man beachte auch die gewagte Bekleidungswahl des Bayern-Spielers (copyright: instagram: da_27) © Instagram

Der österreichische Nationalspieler nutzt die Länderspiel-Pause für einen Ausflug nach Wien. Dort trifft David Alaba auf eine Darstellerin der Wiener Staatsoper. Grund genug für ein kleines Tänzchen.

Einen freien Tag hat David Alaba für einen Ausflug in die Wiener Innenstadt genutzt.

Bei einem Erinnerungsfoto mit einer Künstlerin offenbart der Österreicher ein extravagantes Outfit - Micky Maus-Pullover inklusive.

Am Montag starten David Alaba (22) und die österreichische Nationalmannschaft mit dem Spiel gegen Schweden in die EM-Qualifikation. Aktuell nutzte der Bayern-Star die Gunst der Stunde und brachte sich mit einem Stadtbummel noch einmal auf andere Gedanken, wie er auf Instagram seinen Fans verrät.

"Freier Tag in Wien! Ich hatte ein wenig Zeit für einen kleinen Tanz mit einer Frau aus der Oper", kommentiert David Alaba einen Schnappschuss.

Gut gelaunt hält er auf dem Foto die Hand einer verkleideten Frau und posiert lässig für die Kamera. Nicht nur das Outfit seiner "Tanzpartnerin" zieht alle Blicke auf sich, auch beim Stil des Fußballers lohnt ein zweiter Blick.

Für die Tour durch die Innenstadt Wiens trug David Alaba eine XXL-Sonnenbrille, eine goldene Uhr am Handgelenk, einen Rucksack und einen lustigen Pullover mit Micky Maus-Druck. Seinen Fans gefällt was sie sehen.

"Micky Maus steht dir" oder "Süßer Pulli": Die Kommentare auf Instagram sprechen eine deutliche Sprache. Mit dem Outfit scheint der Wahl-Münchner alles richtig gemacht zu haben...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel