vergrößernverkleinern
Toni Kroos wechselte im Sommer in die spanische Hauptstadt.
Toni Kroos wechselte im Sommer in die spanische Hauptstadt. © ToniKroos39

Für Basketballfan Toni Kroos hat sich der Wechsel zu Real Madrid schon gelohnt. Der neue Superstar der Königlichen verfolgte das WM-Finale zwischen den USA und Serbien in der spanischen Hauptstadt live im Barclaycard Center und zeigte sich begeistert.

"Gratulation an das unglaubliche US-Team", twitterte Toni Kroos (24) nach dem 129:92-Blowout-Sieg der USA und lud ein Foto hoch, auf dem NBA-Star James Harden (25) gerade einen Angriff der Amerikaner aufbaut. Dass er offenbar ein großer Basketballfan ist, bewies Toni Kroos allerdings nicht erst beim WM-Finale.

Schon zu Beginn der Weltmeisterschaft machte er seine Twitter-Gemeinde auf das Großereignis im Basketball aufmerksam und stellte fest: "USA auch ohne James, Durant und George mit einer überragenden Mannschaft!" Er sollte recht behalten. Der Turnierfavorit meisterte den Wettbewerb mit spielerischer Leichtigkeit.

Als ebenso großer Fan der Korbjäger hat sich längst auch Lukas Podolski (29) geoutet. "Auf geht's USA", schrieb er auf Twitter. Basketball sei seine Lieblingssportart, "nach Fußball natürlich". Zum Finaltag trug Lukas Podolski dann auch passenderweise die Farben der Chicago Bulls, der Lieblingsmannschaft seiner Jugend, und kommentierte: "LoveThisGame".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel