vergrößernverkleinern
Musste nach der Niederlage unter den Tisch kriechen: Raheem Sterling.

Mario Balotelli gibt nicht nur auf dem Grün eine gute Figur ab. In einem Pingpong-Match schlug er seinen Teamkollegen Raheem Sterling - offenbar auf vernichtende Art und Weise.

Es ist Tradition beim FC Liverpool, dass sich die Spieler gelegentlich im Pingpong messen müssen. Auch Neuzugang Mario Balotelli (24) machte jetzt diese Erfahrung - mit einem für ihn positiven Ausgang. Scheinbar ohne größere Probleme besiegte er das Nachwuchstalent Raheem Sterling (19).

Auf Instagram postete der Stürmer ein Bild von seinem Kontrahenten, wie der vier Jahre jüngere Flügelspieler gerade unter den Pingpong-Tisch krabbeln muss - als demütiges Zeichen einer Niederlage. "Loool ops! Mario ist immer noch der Champion beim Pingpong!", schreibt der Italiener.

Für Raheem Sterling ist es laut "Daily Mail" nicht die erste vernichtende teaminterne Niederlage. Bereits nach einem Spiel gegen Jose Enrique (28) musste sich der Nationalspieler unter dem Tisch fotografieren lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel