vergrößernverkleinern
Steht auf italienische Sportwagen: Liverpool-Kicker Mario Balotelli.

Jetzt kann die Saison so richtig losgehen: Mario Balotellis Männerspielzeug ist in Liverpool angekommen! Ab sofort macht der Stürmer die britischen Straßen mit dem Edel-Sportwagen Ferrari F12 Berlinetta unsicher.

Wieder vereint: Mario Balotelli (24) ließ sich seinen geliebten Ferrari F12 Berlinetta nach England importieren. Am vergangenen Dienstag fuhr der Nationalspieler erstmals in dem Supersportwagen zum Training des FC Liverpool, berichtet die "Daily Mail".

Wie Mario Balotelli spielt auch der Ferrari bei den ganz Großen mit. Satte 740 PS hat der Gran Turismo unter der Haube. Tempo 100 erreicht der Sportwagen in nur 3,1 Sekunden. In der Spitze rast der F12 auf 340 Stundenkilometer. Damit war Berlinetta bis zum Zeitpunkt des Erscheinens des Ferrari LaFerrri in 2013 das schnellste straßenzugelassene Modell des Herstellers. Kostenpunkt: rund 270.000 Euro.

Mario Balotelli ist bekannt für seine Vorliebe für schnelle und aufsehenerregende Autos. Der Stürmer der "Reds", der diesen Sommer für kolportierte 20 Millionen Euro vom AC Mailand nach Liverpool wechselte, besaß bzw. besitzt unter anderem einen Bentley Continental GT im Camouflage-Look, einen Lamborghini Gallardo, einen Audi R8 sowie einen Maserati GT, so die "Daily Mail".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel