vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel hat sich offenbar ein heiß begehrtes Grundstück gesichert.

Bei Sebastian Vettel stehen die Zeichen offenbar auf Veränderung. Nachdem er seinen Abschied von Red Bull verkündet hat, wurde nun bekannt, dass sich der Formel-1-Pilot eine neue Villa in der Schweiz gekauft hat. Folgt jetzt ein Umzug?

Wie die Schweizer Zeitung "Blick am Abend" berichtet, hat sich Sebastian Vettel (27) eine neue Immobilie für umgerechnet mindestens 2,9 Millionen Euro zugelegt. Das luxuriöse Anwesen ist dem Bericht nach in der Gemeinde Eschenz im Thurgau am Untersee gelegen. Das Seegrundstück unweit des Bodensees verfügt über insgesamt 5000 Quadratmeter - neben der großzügigen Villa erwartet Sebastian Vettel ebenfalls ein Bootshaus.

Der Rennfahrer äußerte sich bisher jedoch nicht zu der Neuerwerbung in der Schweiz. Ob er tatsächlich aus seinem bisherigen Wohnort Ellinghausen wegziehen und sich an der Grenze zu seiner deutschen Heimat niederlassen möchte, ist nicht bekannt. Seit 2010 wohnt der Deutsche in seiner aktuellen Villa, allerdings hatte es Streit um den Bau eines Tennisplatzes gegeben. Das Bauprojekt soll auf dem neuen Grundstück kein Problem darstellen.

Das Objekt wurde bis vor sechs Wochen von einer Immobilienfirma für umgerechnet gut 2,9 Millionen Euro im Netz angeboten. Angeblich soll es mehrere Interessenten für das Traum-Grundstück gegeben haben - am Schluss hat Sebastian Vettel offenbar das beste Angebot hinterlegt. Der vierfache Formel-1-Champion sieht seine Zukunft scheinbar auch dauerhaft in der Schweiz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel