vergrößernverkleinern
Alle Blicke auf den Fernseher: Lionel Messi und Co. wollen gewinnen.

Bei Lionel Messi und seinen Teamkollegen vom FC Barcelona ruhten am Dienstag einige Freundschaften: An der Konsole ging es um Sieg oder Niederlage! Auf seinen Kumpel Neymar konnte sich der Argentinier allerdings verlassen.

Das Videospiel FIFA 15 stand bei Lionel Messi (27), Neymar (22) und sechs weiteren Barca-Spielern auf dem Programm. In zwei vierer Teams standen sich die Kicker laut der Homepage des Vereins in einem virtuellen Match gegenüber. Die beiden Südamerikaner wurden von Daniel Alves (31) und Munir El Haddadi (19) unterstützt, während Gerard Pique (27), Jordi Alba (25), Marc Bartra (23) und Ivan Rakitic (26) die andere Mannschaft steuerte.

Bei der Auswahl der Teams wollte keiner auf seine gewohnten Farben verzichten, sodass letzten Endes der FC Barcelona gegen den FC Barcelona antrat. Nur durch die verschiedenen Trikots konnten die virtuellen Spieler am Ende auseinandergehalten werden. Für den freundschaftlichen Wettstreit hatten sich die Kicker um Lionel Messi und Neymar in einem Raum in der berühmten Talentschmiede La Masia versammelt - auf weißen Sofas wurde dann das bessere Team ermittelt.

Leider haben die Akteure am Ende des Spiels nicht verraten, wie der Wettkampf ausgegangen ist. Einen Sieger gab es bei dem Aufeinandertreffen aber in jedem Fall: den FC Barcelona.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel