vergrößernverkleinern
Andre Schürrle konnte bei der "Die Mannschaft"-Premiere leider nicht dabei sein.

Armer Andre Schürrle! Während fast alle seiner Weltmeister-Kollegen am Montag in Berlin die Premiere des WM-Films "Die Mannschaft" miterleben durften, musste er in London bleiben - und bedauert das durchaus.

Erst der Empfang bei Bundespräsident Joachim Gauck (74), dann der rote Teppich samt Filmvorführung - Andre Schürrle (24) verpasste so einiges, als seine Nationalmannschaftskameraden vor zwei Tagen durch die deutsche Hauptstadt gondelten. Anders als beispielsweise das Arsenal-Trio rund um Lukas Podolski (29), Mesut Özil (26) und Per Mertesacker (30) reiste er aus Gesundheitsgründen nicht aus London an - eine Sache, die ihn schon ein wenig traurig machte.

"Sehr traurig, dass ich gestern nicht mit meinem Team in Berlin sein konnte!!", schreibt Andre Schürrle in einer Instagram-Botschaft an seine Fans. Und seine Reaktion ist durchaus verständlich, schließlich scheinen Philipp Lahm (31), Bastian Schweinsteiger (30) und Co. reichlich Spaß an diesem Tag gehabt zu haben. Das Instagram-Bild zu Schürrles Nachricht zeigt die Mannschaft fröhlich lächelnd bei der Filmpremiere, den Weltmeisterpokal noch einmal in den Händen haltend.

Doch so gerne der Chelsea-Kicker anscheinend auch dabei gewesen wäre, die Gesundheit geht nun einmal vor, wie er weiß. "Aber im Moment muss ich mich darauf konzentrieren, dass ich wieder komplett gesund und fit werde!", erklärt Andre Schürrle seinen Fans. Er hofft nun einfach, seine Nationalmannschaftskumpel ganz bald wiederzusehen, wie er schreibt. Und ganz alleine war der Chelsea-Star mit seiner Abwesenheit bei der "Die Mannschaft"-Premiere ja zum Glück auch nicht. Auch Julian Draxler (21) fehlte wegen einer Verletzung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel