vergrößernverkleinern
Manuel Neuer sieht sich nicht als leicht bekleidetes Model.

An die Wahl des Weltfußballers geht Manuel Neuer mit weltmeisterlicher Ruhe heran. In einem Interview konnte sich der Bayern-Star nun einen kleinen Seitenhieb auf Cristiano Ronaldo allerdings nicht verkneifen.

Natürlich würde sich Manuel Neuer (28) über die Wahl zum Weltfußballer 2014 freuen, trotzdem könne er das Ergebnis aber "schon entspannt" abwarten, sagte der Torwart dem "Kicker". Vor allem wünscht sich der Weltmeister anscheinend, dass nur sportliche Gesichtspunkte bei der Wahl entscheiden.

"Ich bin Sportler und kein Markenbotschafter", betonte der ehemalige Schalker im weiteren Verlauf des Interviews, nur um danach noch deutlicher zu werden: "Ich bin kein Typ, der in seiner Unterhose posiert!" Diese kleine Spitze von Manuel Neuer ging wohl in Richtung von Cristiano Ronaldo (29), der erst kürzlich das einjährige Bestehen seiner persönlichen Unterhosen-Linie gefeiert hatte. Für seine Kollektionen hatte der Stürmerstar von Real Madrid zudem in der Vergangenheit auch als leicht bekleidetes Model fungiert.

Ob sein Status als weltweite Werbeikone allerdings einen Einfluss auf die Wahl zum Weltfußballer haben wird, sei dahingestellt. Ein bisschen Extrawürze hat Manuel Neuer mit seinen Aussagen aber vermutlich schon in die bevorstehende Entscheidung eingebracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel