vergrößernverkleinern
Das Trikot hat ihn verraten: Justin Bieber (l.) ist ein Fan der Los Angeles Clippers.
Das Trikot hat ihn verraten: Justin Bieber (l.) ist ein Fan der Los Angeles Clippers. © Instagram/justinbieber

Prominenter Besuch im Umkleideraum: Wenn Justin Bieber ein NBA-Spiel besucht, hat er nicht nur beste Plätze. Nach dem Spiel der Clippers durfte der Sänger die Stars auch noch persönlich treffen. Ein NFL-Profi war ebenfalls mit von der Partie.

Auf den Frontrow-Plätzen in den Hallen der NBA ist Justin Bieber (20) ein gern gesehener Gast. Die Los Angeles Clippers scheinen es dem Teenieschwarm aber ganz besonders angetan zu haben: Im Trikot der Kalifornier zeigte sich der Kanadier im Spiel gegen die Minnesota Timberwolves im Staples Center in L.A.

Zum Heimsieg gratulierte der durchtrainierte Künstler der Truppe um Superstar Blake Griffin (25) dann persönlich im Locker Room, wie "TMZ Sports" berichtet. Dem Bericht nach soll Justin Bieber unter anderem mit DeAndre Jordan (26) - dessen Namen prangte auf dem Trikot des Künstlers - und Chris Paul (29) befreundet sein. Der Popstar, der selbst ein leidenschaftlicher Basketballspieler ist, war allerdings nicht der einzige hochkarätige Besuch, der nach dem Spiel in der Umkleidekabine vorbeischaute.

Auf Einladung von Clippers-Coach Doc Rivers (53) machten auch NFL-Star Rob Gronkowski (25) und einige seiner Teamkameraden von den New England Patriots einen Abstecher. Die Gunst der Stunde ließ sich Justin Bieber natürlich nicht entgehen und posierte auch mit dem Tight End für einige Fotos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel