vergrößernverkleinern
Steht auf Fußball: Sabine Lisicki.
Steht auf Fußball: Sabine Lisicki. © Twitter/sabinelisicki

Das Laufen ohne Ball steht auch für Sabine Lisicki auf dem täglichen Trainingsplan. Richtig Spaß scheint die Schönheit daran nicht zu haben - da muss schon ein Trick herhalten.

"So fällt einem das Laufen leichter", schreibt Sabine Lisicki (25) auf Twitter und zeigt dazu ein Bild von sich auf dem Laufgerät. Mit einem schönen Lächeln schaut die Tennis-Beauty in die Kamera. Der Grund zur Freude? Ein Laptop, der offenbar von der harten körperlichen Arbeit ablenkt.

Wie auch ein beigefügter Link verdeutlicht, schaut Sabine Lisicki neben dem Training Fußball - und zwar die Bundesliga. Welche Partie zum Zeitpunkt der Fotoaufnahme gerade läuft, ist nicht zu erkennen. Die Tennisspielerin ist allerdings bekennende Anhängerin des FC Bayern. Und auch während der WM 2014 hat sie der deutschen Nationalmannschaft die Daumen gedrückt und regelmäßig ihre Freude über die Siege in Brasilien auf Twitter zum Ausdruck gebracht.

Ein aufgeweckter Follower stellt Sabine Lisicki auf Twitter jedoch die Frage, warum sie fürs Fußballschauen nicht den großen Fernseher an der Wand benutzt, der anscheinend ausgeschaltet ist. Eine Vermutung: Beim Laufen ist es leichter, nach unten zu blicken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel