vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo vermisst offenbar seine Heimat - besonders vor Weihnachten.
Cristiano Ronaldo vermisst offenbar seine Heimat - besonders vor Weihnachten. © Instagram/cristiano

Macht sich kurz vor Weihnachten etwa eine Spur von Heimweh bei Cristiano Ronaldo bemerkbar? Während sich der Portugiese mit seinem Team in Marrakesch auf das Finale der Klub-WM vorbereitet, postet er wehmütig ein tolles Panoramafoto aus seiner Heimat.

"Zu dieser Zeit des Jahres ist es sogar noch besonderer als sonst, an mein Heimatland zu denken", schwärmt Cristiano Ronaldo (29) via Twitter von seiner Heimat Portugal und postet dazu ein Foto, das einen hell erleuchteten, überdimensionierten Lichterbaum inmitten von Häusern vor maritimer Mittelmeerkulisse zeigt. Weiter macht der Real-Star Werbung für seine schöne Heimat: "Weihnachten ist eine wunderbare Zeit, um in Portugal zu sein mit seinen netten Menschen, leckerem Essen und schönen Momenten."

Ganz sicher wird es dem Weltfußballer nicht schwerfallen, sich noch ein paar Tage auf den Fußball zu konzentrieren, bevor er das Weihnachtsfest möglicherweise im Kreise seiner Lieben daheim feiern darf. Denn auch in Marokko wurden Cristiano Ronaldo und Co. sehr herzlich von den Fans empfangen, bevor es dann am Samstag im Finale der Klub-WM gegen CA San Lorenzo geht.

Auch vor dem Mannschaftshotel von Real Madrid in Marrakesch standen die Anhänger von CR7 Schlange und hielten gar Schilder mit Heiratsanträgen in die Höhe, berichtet die Fifa auf ihrer Homepage. Auch das sollte dem 29-Jährigen die Zeit vor Weihnachten etwas versüßen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel