vergrößernverkleinern
Bei Pierre-Emerick Aubameyang darf es gerne etwas Farbe im Haar sein.
Bei Pierre-Emerick Aubameyang darf es gerne etwas Farbe im Haar sein. © Instagram/barber_ge

Afrika-Cup statt BVB lautet momentan das Motto bei Pierre-Emerick Aubameyang. Anlässlich des fußballerischen Großereignisses hat sich der Paradiesvogel mal wieder zum Friseur begeben - und verleiht seiner Heimatliebe Ausdruck.

Vor der Abreise nach Gabun, wo sich Pierre-Emerick Aubameyang (25) mit seiner Nationalmannschaft auf den Afrika-Cup vorbereitet, ging es für den Stürmer noch kurz zum Haarkünstler seines Vertrauens. Seiner Vorfreude auf das Turnier in Äquatorialguinea verlieh der Borusse mit einer ganz besonderen Frisur Ausdruck - der sprintstarke Kicker ließ sich die Konturen des afrikanischen Kontinents in die Haare färben. Und siehe da: Sein Friseur stellte via Instagram auch prompt ein Video der haarigen Aktion ins Netz.

Sichtlich zufrieden bestieg Pierre-Emerick Aubameyang danach dann das Flugzeug in Richtung Heimat und postete ebenfalls im sozialen Netzwerk noch schnell ein Selfie, auf dem er sein Haar gekonnt ins rechte Licht rückt. Doch damit nicht genug: Ein Dank an seinen Friseur musste natürlich ebenfalls sein - mit dessen Arbeit scheint der Bundesliga-Kicker jedenfalls vollstens zufrieden zu sein.

Der Style des BVB-Profis sorgte in der Vergangenheit schon häufiger für Aufsehen. Nicht nur frisurentechnisch steht Pierre-Emerick Aubameyang auf Glamour, über sein Faible für Luxusautos in den knalligsten Farben wurde schon häufiger berichtet. Nun bringt er also seine Extravaganz auch mit zum Afrika-Cup 2015.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel