vergrößernverkleinern
Steven Gerrard freut sich auf die neue Aufgabe, sein persönlicher Fan Liam Neeson ist allerdings nicht begeistert.
Steven Gerrard freut sich auf die neue Aufgabe, sein persönlicher Fan Liam Neeson ist allerdings nicht begeistert. © Instagram/stevengerrard, Getty Images

Es steht fest: Ab Sommer 2015 wird Englands Legende Steven Gerrard für LA Galaxy in den USA spielen und Liverpool nach dieser Saison verlassen. Doch einer ist damit ganz und gar nicht einverstanden: "96 Hours - Taken 3"-Star Liam Neeson.

Der gebürtige Ire, der als langjähriger Liverpool-Fan und Stadiongänger bekannt ist, sprach jetzt über den Abschied von Steven Gerrard (34) am Rande seiner Promotour zum neuen Actionfilm "96 Hours - Taken 3".

Laut "Independent" erzählte Liam Neeson (62), dass er den Verantwortlichen von Liverpool sogar geraten habe, Steven Gerrard ruhig noch "zwei Jahre" zu behalten. "Er ist ein toller Spieler", schwärmte der Hollywoodstar. "Aber er ist auch ein großartiger Botschafter für den Sport, was ebenfalls sehr, sehr wichtig ist."

Offenbar entschied sich Steven Gerrard unter anderem deshalb für ein Karriereende in den USA, weil ein rechtzeitiges Angebot für eine Vertragsverlängerung in Liverpool ausblieb, wie er "Liverpool Echo" verriet - trotz des gegenteiligen Rats von Liam Neeson, der sich leider vergeblich für den Fanliebling aussprach: "Er ist toll für Liverpool, ich denke die Fans wollten ihn zwei weitere Jahre dort sehen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel