vergrößernverkleinern
Laute Musik und eine beeindruckende Show: David De Gea hat sich Slipknot angeschaut.
Laute Musik und eine beeindruckende Show: David De Gea hat sich Slipknot angeschaut. © Twitter/D_DeGEa, Instagram/d_degeaofficial

Überraschendes Geständnis: Musikalisch darf es bei David De Gea offenbar gerne etwas härter zugehen. Der spanische Torwart besuchte ein Konzert der Nu-Metal-Band Slipknot und war völlig begeistert.

"Prepare For Hell" lautet das martialische Motto von Slipknot, mit dem die Band aktuell durch England tourt - David De Gea war nun auch dabei. Die Musik der US-Boys ist offenbar ganz nach dem Geschmack des Kickers, der sich beim Manchester-Konzert der maskierten Künstler unter das Publikum mischte. "Großartiges Konzert", zeigt sich der Profi von Manchester United danach auf Twitter begeistert. Der Spanien-Legionär postete im Netz ein Foto der aufwendig inszenierten Bühnenshow der Metal-Band.

Ob seine Vorliebe für die harten Riffs und den rauen Sound von Slipknot zu Hause für Unfrieden sorgt? Schließlich ist seine Freundin Edurne Garcia selbst Sängerin, stimmt allerdings deutlich sanftere Töne an. Die sexy Blondine wird die spanischen Farben mit ihrem Song "Amanecer" beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien vertreten. Doch unter Künstlern ist der Respekt bekanntlich groß und vielleicht hat die 29-Jährige ihren Liebsten vielleicht sogar zum Konzert begleitet.

Einen Tipp der Polizei hat sich David De Gea offenbar sehr zu Herzen genommen. Vor dem Konzert in der Manchester-Arena wurden die Slipknot-Fans gewarnt, gut auf ihr Handy aufzupassen. Wie "Manchester Evening News" berichtet, wurden auf den bisherigen England-Konzerten der Nu-Metal-Band schon 200 Handys geklaut. Doch wie der Twitter-Schnappschuss des Sportlers beweist, hat er gut auf seine Wertsachen aufgepasst und konnte im Anschluss an den Gig die Aufnahme posten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel