vergrößernverkleinern
Lang, lang ist's her: Ana Ivanovic scheint den Schnee sehr vermisst zu haben.
Lang, lang ist's her: Ana Ivanovic scheint den Schnee sehr vermisst zu haben. © Twitter/AnaIvanovic

Da werden Kindheitserinnerungen wach: Ana Ivanovic hat seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Schnee mehr gesehen. Kein Wunder, dass sie nun bewaffnet mit einem Schlitten ihre Zeit im Winter-Paradies mächtig genossen hat.

Eine unberührte, verschneite Landschaft sowie ein klassischer Schlitten aus Holz: Mehr braucht Ana Ivanovic (27) momentan offensichtlich nicht, um glücklich zu sein. "Könnt ihr es glauben, es ist fast zehn Jahre her, seit ich das letzte Mal im Schnee war", berichtet sie ihren Fans auf Twitter. Nun hatte die lange Wartezeit jedoch ein Ende, denn die serbische Tennis-Queen postete gleich mehrere Bilder von sich und ihrem Schlitten inmitten einer Schneelandschaft.

Mit unterschiedlichen Posen und vollem Körpereinsatz setzt sich die Tennis-Schönheit gekonnt in Szene - ihr strahlendes Lächeln ist an dem Tag im Schnee offenbar ihr ständiger Begleiter. Wo genau Ana Ivanovic ihren lustigen Ausflug unternommen hat, bleibt allerdings das Geheimnis der Vorzeigeathletin. Bei diesen tollen Eindrücken wird sie ihren Trip in die Natur offensichtlich so schnell nicht vergessen.

Ihr Erstrundenaus bei den Australian Open hat der Werbestar scheinbar schon gut verarbeitet. Von schlechter Laune ist auf den Twitter-Schnappschüssen auf jeden Fall nichts zu sehen. Und während ihre WTA-Kolleginnen in Australien in der Hitze dem Ball hinterhergehen, genießt Ana Ivanovic an anderer Stelle unbeschwert die Vorzüge eines kalten Winters...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel