vergrößernverkleinern
Auch Caroline Wozniacki trauert um die Toten von Kopenhagen.
Auch Caroline Wozniacki trauert um die Toten von Kopenhagen. © Instagram/carowozniacki

Zwei Attentate, zwei Tote - auch Caroline Wozniacki zeigt sich bestürzt über die Ereignisse, die sich am Samstag in Kopenhagen ereignet haben.

"So traurig über den Terroranschlag in Kopenhagen … Meine Gedanken und Gebete sind bei allen Betroffenen", schreibt Caroline Wozniacki (24) mit einem Herzen auf Twitter. Am Samstag war in der dänischen Hauptstadt nicht nur ein Mann bei einem Attentat auf Teilnehmer einer Veranstaltung mit Karikaturist Lars Vilks getötet worden, kurze Zeit später soll der mutmaßliche Schütze auch einen jungen Wachmann vor einer Synagoge erschossen und mehrere Polizisten verletzt haben, ehe er selbst durch eine Kugel der Polizei starb.

Alles in allem also keine schönen Nachrichten aus dem Geburtsland der Tennis-Spielerin - verständlich, dass auch Caroline Wozniacki den Opfern und ihren Familien ihr Mitgefühl ausdrücken möchte. Und damit ist sie längst nicht allein. Zahlreiche Menschen bekundeten bereits ihre Anteilnahme an der Tragödie und auch viele Fans der jungen Dänin sind mindestens ebenso erschüttert wie sie. Bleibt nur zu hoffen, dass Kopenhagen nun in Frieden um seine Toten trauern kann. Caroline Wozniacki jedenfalls tut dies bereits.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel