vergrößernverkleinern
Chris Evans war nicht nur bei den People's Choice Awards erfolgreich, auch seine Super Bowl-Wette mit Chris Pratt zahlte sich aus.
Chris Evans war nicht nur bei den People's Choice Awards erfolgreich, auch seine Super Bowl-Wette mit Chris Pratt zahlte sich aus. © Getty Images

Eines ist sicher: Chris Evans dürfte beim Super Bowl gleich zweimal gejubelt haben. Mit den New England Patriots gewann schließlich nicht nur sein Lieblingsteam, er sammelte dank einer Wette auch noch jede Menge Geld für eine Charity-Einrichtung.

Über 11.000 US-Dollar Spenden soll die Wette zwischen Chris Evans (33) und Seahawks-Fan Chris Pratt (35) der Organisation Christopher's Haven eingebracht haben, wie "TMZ" berichtet. Die beiden Hollywoodstars hatten auf den Sieg ihres jeweils favorisierten Teams gesetzt. Im Falle einer Niederlage sollte Chris Evans als Captain America im Seattle Children Hospital vorbeischauen, Chris Pratt hingegen als Star-Lord bei Christopher's Haven, das krebskranken Kindern und ihren Familien eine Unterkunft bietet, während diese an einem nahen Krankenhaus behandelt werden.

Und selbst wenn die Schauspieler laut dem Promi-Portal sowieso vorhaben, beide Einrichtungen für den guten Zweck zu besuchen - die Spendenbereitschaft vieler Menschen stieg bei Bekanntwerden der Wette so stark an, dass sich Christopher's Haven über einen ganzen Berg an Dollar freuen durfte. "Das Tollste an so etwas ist, dass all die Kinder gewinnen … Egal, was bei dem Footballmatch passiert ist", zeigt sich Leiterin Joyce Duvall im Gespräch mit "TMZ" begeistert. Alles in allem haben also zwar die Patriots den Super Bowl gewonnen, Chris Evans und Chris Pratt aber mit Sicherheit viele dankbare Herzen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel