vergrößernverkleinern
Maria Sharapova posiert vor dem Cafe Camelot in Krakau, das es ihr offenbar angetan hat.
Maria Sharapova posiert vor dem Cafe Camelot in Krakau, das es ihr offenbar angetan hat. © Instagram/mariasharapova

Derzeit weilt Maria Sharapova in Krakau und ist offenbar ganz begeistert von der schönen Stadt. Per Instagram lässt sie ihre Fans an ihren Trips durch die polnische Metropole teilhaben.

So postete Maria Sharapova (27) unter anderem ein Foto von sich vor einem alten Gebäude, in dem das beliebte Cafe Camelot beheimatet ist - und das ihr offenbar sehr gefallen hat. "Finde hier kleine, lokale Schätze. Ich habe den Nachmittag damit verbracht, Karten zu spielen und auf die gemütliche Kulisse zu blicken", schreibt die russische Tennis-Beauty zu dem coolen Schnappschuss, auf dem sie in dicken Stulpen, Schal und Mütze posiert.

Die aktuelle Nummer zwei der Weltrangliste scheint ein großer Fan von Krakau zu sein: Zuvor begeisterte sie sich bereits für die schöne Architektur der Stadt. Ein weiteres Foto zeigt Maria Sharapova vor einer schweren, alten Tür. "Es lassen sich so viele wunderschöne alte Türen hier in Krakau einfangen", so der Kommentar der Australian-Open-Finalistin.

Eines ist in Krakau aber - vor allem im Gegensatz zu Australien - ganz anders: das Wetter. Gleich mehrfach hat Maria Sharapova ihre Fans schon wissen lassen, dass es in der polnischen Metropole ganz schön kalt ist. Doch das tut ihrer Begeisterung keinen Abbruch: "Es ist eine verschneite und ziemlich verträumte Stadt", schwärmt sie auf Instagram.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel