vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather jr. und 50 Cent: Zuerst Beef, jetzt Eierkuchen?
Floyd Mayweather jr. und 50 Cent: Zuerst Beef, jetzt Eierkuchen? © Getty Images/NBAE

Da hat jemand aber wirklich Vertrauen in die Boxkünste von Floyd Mayweather jr.: Rapper 50 Cent setzt offenbar 1,6 Millionen US-Dollar auf einen Sieg beim Kampf des Jahres gegen Manny Pacquiao. Der Streit vom Sommer scheint vergessen.

50 Cent (39) und Floyd Mayweather jr. (38) - da denken die meisten Leute an einen ziemlich lächerlichen Schlagabtausch im Sommer letzten Jahres. Der Rapper hatte dem Profiboxer 750.000 US-Dollar geboten, wenn er eine Seite aus "Harry Potter" vorlesen würde und sich dabei filmen lässt - als Beweis, dass er kein Analphabet ist. Nun hat 50 Cent seinen Einsatz offenbar nochmal mächtig nach oben geschraubt.

Der "Get Rich or Die Tryin'"-Macher setzt offenbar 1,6 Millionen Dollar darauf, dass Floyd Mayweather jr. bei dem seit Jahren erwarteten Duell gegen Manny Pacquiao (36) als Sieger hervorgeht. Das berichtet unter anderem die "Washington Post" und bezieht sich dabei auf ein Radiointerview, das 50 Cent in den Staaten gab.

Boxchamp Mayweather tritt am 2. Mai in Las Vegas gegen Pacquiao an, beide sind absolute Ausnahmefiguren in ihrem Sport. Manny Pacquiao ist der einziger Boxer, der in sieben Gewichtsklassen Weltmeister wurde. Floyd Mayweather jr. hat bisher jeden seiner Profikämpfe gewonnen und gilt als der derzeit beste Boxer der Welt.

50 Cent jedenfalls scheint von einer klaren Angelegenheit überzeugt zu sein. "Es wird aussehen, als sei um den Kampf völlig ohne Grund so ein Theater gemacht worden", sagte er im Radio. Er habe sich das gut überlegt und werde die Wette einreichen, versicherte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel