vergrößernverkleinern
Manny Pacquiao genießt mit Tim Tebow eine kleine Trainingspause.
Manny Pacquiao genießt mit Tim Tebow eine kleine Trainingspause. © Instagram/emanuelpacquiao

Was haben Manny Pacquiao und der ehemalige NFL-Quarterback Tim Tebow gemeinsam? Sie sind beide gläubige Christen, die ihr Vertrauen in Gott öffentlich zeigen. Kein Wunder, dass sich die beiden prächtig miteinander verstehen.

Die Vorbereitungen auf den Megafight zwischen Manny Pacquiao (36) und Floyd Mayweather Jr. (37) am 2. Mai gehen in die heiße Phase. Die beiden Kontrahenten scharen schon jetzt prominente Unterstützer um sich. Während Mayweather mit Justin Bieber (21) auf der offiziellen Pressekonferenz erschien, setzt Pacquiao nun auf einen Sportlerkollegen: Ex-NFL-Star Tim Tebow (27).

Der mittlerweile vertragslose Quarterback schaute beim Training des philippinischen Boxers vorbei. Für ein gemeinsames Instagram-Foto fanden die beiden im Anschluss auch noch Zeit. "Schön mit meinem christlichen Bruder vereint zu sein", kommentiert Manny Pacquiao den prominenten Besuch im Boxgym. Beide Sportler präsentierten sich in der Öffentlichkeit stets als gläubige Christen. Nach gemeinsamen Themen scheinen sie also nicht lange suchen zu müssen - die Stimmung bei dem Treffen dürfte jedenfalls sehr harmonisch gewesen sein.

Während Floyd Mayweather Jr. eher auf seine Kontakte aus dem Showbiz setzt, ist Manny Pacquiao offenbar mehr an einem guten Draht nach oben interessiert...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel