vergrößernverkleinern
Geballte Prominenz auf einem Selfie: Didier Drogba, Mario Balotelli und Thierry Henry.
Geballte Prominenz auf einem Selfie: Didier Drogba, Mario Balotelli und Thierry Henry. © Instagram/mb459

Promi-Treffen in Liverpool! Anlässlich eines Benefiz-Spiels kamen zahlreiche Fußballstars an der Anfield Road zusammen. Mario Balotelli, Thierry Henry und Didier Drogba nutzten das Wiedersehen für ein lustiges Kabinen-Selfie.

"Legenden. Es ist immer wieder schön, euch zu sehen", kommentiert Mario Balotelli (24) begeistert den kleinen Einblick in die Umkleidekabine. Einträchtig lächeln der Italiener sowie Didier Drogba (37) und Thierry Henry (37) für das Selfie in die Kamera. Einen kleinen Spruch kann sich die Skandalnudel jedoch nicht verkneifen. "Didier Drogba, den Pass habe ich gerne gespielt" - so lässt Balotelli seinen Assist für den Stürmer von der Elfenbeinküste nicht unter den Tisch fallen.

Die Liverpooler-Legenden Steven Gerrard (34) und Jamie Carragher (37) hatten den Kick organisiert. Am Ende trennten sich die beiden Teams friedlich mit einem 2:2 Unentschieden. Mario Balotelli und Didier Drogba hatten für Carraghers Team getroffen, Steven Gerrard zwei Elfmeter verwandelt.

Neben Mario Balotelli standen vor allem zwei Rückkehrer im Mittelpunkt. Luis Suarez (28) spielte erstmals seit seinem Wechsel nach Barcelona wieder an der Anfield Road und hielt den Moment mit einem gemeinsamen Foto mit Steven Gerrard fest. Für den Uruguayer ist der Liverpool-Kapitän noch immer der "Größte", wie er auf Instagram verrät. Fernando Torres (31) wurde vom Publikum mit Gesängen empfangen, obwohl ihr ehemaliger Held einst im Unfrieden zu Chelsea gewechselt war. Der Spanier zeigte sich im Anschluss an die Partie gerührt und verriet, dass die 3,5 Jahre im Trikot der Reds sein "gesamtes Leben" verändert hätten.

Die Stars der Fußballszene hatten offensichtlich großen Spaß am "Klassentreffen" und taten ganz nebenbei auch etwas für den guten Zweck. Mit den Einnahmen werden benachteiligte Menschen in Liverpool unterstützt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel