vergrößernverkleinern
Nico Rosberg trifft sein großes Vorbild Mika Häkkinen in Schweden.
Nico Rosberg trifft sein großes Vorbild Mika Häkkinen in Schweden. © Twitter/nico_rosberg

In Schweden sind Nico Rosberg und Mika Häkkinen für ihren gemeinsamen Sponsor Mercedes zusammen gekommen. Für Rosberg war es etwas ganz Besonderes, wie er jetzt verrät.

Obwohl Nico Rosberg (29) längst selbst zur obersten Riege der Formel-1-Fahrer gehört, hat Sponsor Mercedes ihm jetzt einen großen Traum erfüllt. Zur Vorbereitung auf den Saisonstart am 15. März im australischen Melbourne hat er sich in Schweden aufs Eis begeben und dabei sein großes Idol Mika Häkkinen (46) getroffen. "Hab mein Vorbild Mika getroffen in Schweden. Hatten viel Spaß. Was glaubt ihr, wer war schneller??", fragt Rosberg seine Fans und Follower über seine Social-Media-Kanäle.

Ein gutes Vorbild hat sich der deutsche Formel-1-Fahrer da genommen, immerhin hat Mika Häkkinen zu seiner aktiven Zeit 20 Siege und zwei Weltmeister-Titel einfahren können. Dafür hat Niko Rosberg noch ein wenig Zeit, aktuell gehen acht Siege und noch kein Weltmeister-Titel auf sein Konto. In der vergangenen Saison hat der Mercedes-Pilot aber bereits auf dem finalen Treppchen gestanden - wenn auch nur auf dem zweiten Platz.

Bevor es für ihn in den kommenden Wochen wieder ernst wird, hat Nico Rosberg sich in Schweden noch einmal ordentlich den Kopf frei gepustet. Auf dem Eis hat er nicht nur ein paar Runden gedreht sondern ist auch ordentlich gedriftet, wie ein YouTube-Video zeigt. Wer letztlich wirklich schneller war und ob die beiden überhaupt in einem kleinen Rennen gegeneinander angetreten sind, das verrät er nicht. Eine willkommene Abwechslung zum normalen Training war der Ausflug nach Schweden aber ganz sicher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel