vergrößernverkleinern
Kevin-Prince Boateng und Melissa Satta sind verlobt
Kevin-Prince Boateng und Melissa Satta sind verlobt © Getty Images

Melissa Satta verteidigt ihren Verlobten Kevin-Prince Boateng nach der Suspendierung bei Schalke. Grund für den Ärger bei den Knappen seien Vorurteile wegen seines Looks.

Melissa Satta, Verlobte von Kevin-Prince Boateng, hat Schalke 04 nach dessen Suspendierung kritisiert.

"Sie haben Kevin als Sündenbock dargestellt, weil die Mannschaft schlecht war", sagte Satta der italienischen Zeitschrift Chi.

Der Grund für Boatengs Ärger bei den Königsblauen sei sein extravaganter Look gewesen: "Sie stellen Kevin als Bad Boy dar. Sie haben Vorurteile, weil er tätowiert ist und einen blonden Irokesen trägt. Aber sie täuschen sich."

Die Italienerin verteidigte Boateng: "Er ist ein 28-Jähriger, der den Fußball liebt und seine Arbeit wie ein Profi macht und gesunde Werte hat. Als die Ergebnisse schlecht waren, wurde er für neun Spiele auf die Bank gesetzt, ohne Grund. Kaum spielte er wieder, traf er und half den anderen zu treffen. Da suspendierten sie ihn. Ist das normal?"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel