vergrößernverkleinern
Wladimir Putin wagt sich aufs Eis und beeindruckt als eiskalter Vollstrecker © Imago

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin setzt sich in einem Prominentenspiel in Szene. Nicht das erste Mal, dass er sich als Sportskanone präsentiert.

Russlands Staatspräsident Wladimir Putin hat sich nach längerer Zeit wieder einmal als Sportskanone inszeniert:

Bei einem Eishockey-Prominentenspiel in der Olympia-Arena von Sotschi traf der 62-Jährige achtmal. Das Spiel fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Ende des Zweiten Weltkriegs statt.

Neben Kabinettsmitgliedern sorgten im "Team Putin" das frühere UdSSR-Idol Wjatscheslaw Fetisow sowie die ehemaligen Sbornaja- und NHL-Stars Pawel Bure und Waleri Kamenski dafür, dass Putin beim 18:6-Erfolg seiner Mannschaft in gute Schusspositionen kommen konnte.

Passend zum Anlass lief Putin bei den "Sputniks" im Trikot mit der Nummer 70 auf.

Der russische Präsident präsentiert sich seinem Volk mit Vorliebe in sportlichen Posen als personifizierte Tatkraft:

Neben Putins Auftritten als Kufencrack gehörten in der Vergangenheit auch schon Ausritte des Staatschefs mit freiem Oberkörper oder Kampfeinlagen als Judoka zu Motiven seiner Propaganda-Maschinerie.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel