vergrößernverkleinern
Phil Taylor mit dem Pokal für den Titel bei der PDC-Weltmeisterschaft und mit seiner Familie
Phil Taylor feiert den Gewinn der Darts-WM von 2002 © Getty Images

Phil Taylor (54), der erfolgreichste Darts-Spieler in der Geschichte, sieht sich aktuell mit unschönen Vorwürfen konfrontiert.

Wie das englische Boulevard-Blatt The Sun in seiner heutigen Ausgabe schreibt, müssen zwei der insgesamt vier Kinder des millionenschweren Champions von der staatlichen Beihilfe leben.

Kelly Taylor (26) und ihre jüngere Schwester Nathalie (22) beschreiben das Verhältnis zu Ihrem Vater als zerrüttet, seitdem dieser sich von der Mutter der Mädchen, Yvonne (52) trennte.

Die arbeitslose Kelly leidet nach eigenen Aussagen an Depressionen und lebt  in einem heruntergekommen Hostel, in dem Drogenabhängige und Prostituierte zu ihren Nachbarn zählen. Ihren Arm ziert ein Tattoo mit dem Wort "Dad", aber dieser ist weder für sie noch für ihre Schwester zu erreichen.

Tochter Nathalie lebt in einer Sozialwohnung und erwartet ihr 4. Kind. Beide räumen ein, dass die Beziehung zu ihrem Vater abkühlte, nachdem sie sowohl schulisch als auch privat immer wieder in Schwierigkeiten gerieten. Sie vermutet, der berühmte Vater schämt sich für die beiden "Problemfälle" der Familie.

Warum genau er die älteren Geschwister Christopher (30) und Lisa  (32) weiterhin unterstützt, den Kontakt zu seinen jüngeren Kindern aber abgebrochen hat, wollte Phil Taylor nicht weiter kommentieren. Bestätigen ließ er allerdings, dass er um die schwierigen Verhältnisse weiß.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel