vergrößernverkleinern
Dick Advocaat hat den AFC Sunderland zum Klassenerhalt geführt
Dick Advocaat übernahm im März den Trainerposten des entlassenen Gus Poyet © Getty Images

Eigentlich wollte Dick Advocaats Frau, dass der Sunderland-Trainer in Rente geht. Doch dann entschied sie sich um - und wurde belohnt. Der Coach ist begeistert.

Eine solche Geste hat Trainer Dick Advocaat vom AFC Sunderland noch nicht erlebt. Die Anhänger des Klubs sammelten mehr als 1000 Britische Pfund (ca. 1400 Euro), um Advocaats Frau einen riesigen Strauß Blumen zu spendieren.

Der Hintergrund: Nachdem der Niederländer die "Black Cats" zum Klassenerhalt führte, kündigte er seinen Abschied zum Saisonende an, da seine Frau den 67-Jährigen um sein Karriereende gebeten hatte.

Doch Advocaats Gattin überlegte es sich anders und ließ ihren Mann seinen Vertrag um ein Jahr verlängern. Sehr zur Freude der Fans. Die schickten ihr zum Dank einen riesigen Blumenstrauß.

"Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass Fans Blumen zu uns nach Hause geschickt haben", freute sich Advocaat nun über die Aktion: "Das war etwas besonderes. Meine Familie war zunächst nicht glücklich, dass ich weitermache. Aber letztlich haben sie zugestimmt."

Offenbar hat Advocaat, der von 2004 bis 2005 auch Borussia Mönchengladbach trainiert hat, seine Familie davon überzeugt, "dass es besser für mich ist, weiterzumachen, anstatt zu Hause zu sitzen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel